Daniel Abebe

Von Null auf 3k Klicks [Case Study]: Launch einer Content Plattform für HuggyStudio

Der Kunde

Daniel Abebe, No-Code-Enthusiast der ersten Stunde, hat eine Vision: Er will die No-Code-Bewegung in der Schweiz vorantreiben. 2020 gründete er zusammen mit Fabian Gmür HuggyStudio, eine No-Code Agentur für App- und Webentwicklung. Ihr Business: Softwarelösungen bauen, ohne selbst ein Zeile Code schreiben zu müssen.

Kunde Daniel Abebe

Steckbrief

  • Agentur für No-Code-MVPs und Marktplatz Inkubation
  • Inhaber der No-Code Academy & Content Plattform no-code.ch
  • Team von 8 Mitarbeitenden
Team von HuggyStudio
Das Kernteam von HuggyStudio

Die Challenge

No-Code war in der Schweiz bis anhin relativ unbekannt. Das Interesse für das Thema musste bei der Zielgruppe erst geweckt werden. HuggyStudio war schnell bewusst, dass «Education» ein zentraler Grundpfeiler sein wird, um das Thema als First Mover frühzeitig zu besetzen. Hierfür setzte HuggyStudio vorerst auf Events und Social Media Massnahmen. Diese haben gut funktioniert, jedoch wurde vor allem das unmittelbare Netzwerk erreicht.

Um einen grösseren Teil der effektiven Zielgruppe abzuholen, haben sich die Co-Founders Fabian Gmür und Daniel Abebe dazu entschlossen, stärker in Content zu investieren. Es ist schliesslich die Content Plattform no-code.ch entstanden, welche die Bildung der Community ins Zentrum stellt. Mit diesem Content-fokussierten Ansatz will HuggyStudio die eigene Reichweite erhöhen und sich als Thought Leader für das No-Code Thema etablieren.

Suchvolumen für No-Code
Suchanfragen für «no-code», weltweit über die letzten 5 Jahre – Quelle: Google Trends

Unser Approach

Für Daniel Abebe war damals klar: Zur Verwirklichung des Projektes braucht er einen Partner an der Seite, der die notwendige Expertise im Bereich SEO und Content mitbringt. Denn sie selbst hatten dazu weder ausreichend Zeit noch die praktische Erfahrung. 

Ich wusste, dass ich in Content und SEO investieren möchte. Was ich nicht wollte, war Monate nach dem Launch rauszufinden, dass ich grundlegende Fehler in der Research oder Planung gemacht hatte.
Quelle: Daniel Abebe, Co-Founder & CEO HuggyStudio

Um HuggyStudio für die Umsetzung ihrer Vision den Weg zu ebnen, hat Digital Leverage den Aufbau der Plattform no-code.ch mit SEO-fokussiertem Content Marketing begleitet.

Wir lieferten Ideation, Creation und Distribution aus einer Hand:

1. Ideation

HuggyStudio wünschte sich, mit der eigenen Community zu wachsen. Dazu war es notwendig, dass wir ein tieferes Verständnis dafür erlangten, was die Zielgruppe wirklich brauchte.

Bevor wir uns aber auf die Analyse stürzten, war es uns wichtig, die Positionierung und das Business von HuggyStudio zu verstehen. So setzten wir uns mit Daniel Abebe zusammen und brachten gemeinsam die «Big Idea» als Content Marketing Konzept zu Papier.

In diesem Schritt beantworteten wir zentrale Fragestellungen, dazu gehörten:

  • Welche Zielgruppe möchte HuggyStudio ansprechen?
  • Wie möchte sich HuggyStudio positionieren?
  • Welche Themen möchte HuggyStudio besetzen?

Wir hielten fest: HuggyStudio konzentriert sich insbesondere auf Unternehmer:innen und Intrapreneurs, die eine Idee verwirklichen wollen. Dabei treffen diese immer wieder auf dieselbe Hürde: Die traditionelle Softwareentwicklung verläuft häufig nur langsam, ist für Laien oft sehr intransparent, beansprucht viel Zeit und bedeutet hohe Kosten.

HuggyStudio ist fest davon überzeugt, dass es beim Unternehmertum aber vielmehr um positive Veränderung geht und nicht um Code. Sie sehen es als ihre Mission, den Unternehmer:innen einen Weg zu ermöglichen, ihre Ideen am Markt schnell und einfach validieren und durchstarten zu können.

No-Code-Lösungen schaffen hier mit einer deutlich kürzeren Entwicklungszeit und reduzierten Kosten klar Abhilfe. Laien werden dank No-Code-Tools zu Citizen Developers. Die Meisten kennen diese Alternative jedoch nicht oder verstehen nicht, was dahinter steckt.

Mit diesen Erkenntnissen haben wir uns in die Zielgruppe hineinversetzt und für sie relevante Themen identifiziert, welche ihr Verhalten in der Google Suche widerspiegeln. Aber wie würden wir die Themen an die Zielgruppe bringen?

Genau diese ersten Überlegungen zur Distribution sind in der Ideation wichtig, denn für die Erstellung des Contents sollten die Kanäle und Formate bereits bekannt sein:

a. Primär sahen wir vor, über die Google Suche Knowledge-driven Content auszuspielen und Topical Authority fürs Thema aufzubauen.

Screenshot Blogartikel no-code.ch
Beispiel eines Blogartikel für no-code.ch, wurde Ende 2021 aktualisiert

b. Sekundär eignete sich LinkedIn weiter dazu, Story-driven Content innerhalb der richtigen Community zu streuen und mit dieser in Interaktion zu treten.

LinkedIn Post von Daniel Abebe
Unser Interview wurde von Dani auch über LinkedIn geteilt und erzielte gutes Engagement.

Mit no-code.ch würde HuggyStudio sich so für strategisch wichtige Keywords etablieren und organischen Traffic generieren – und Daniel gelingt es, sich als Experten zu positionieren.

Eine detaillierte Keyword Research ermöglichte es uns, das Suchverhalten der Zielgruppe besser verstehen und quantifizieren zu können. Und damit wir kein wichtiges Thema verpassen, führten wir zudem eine fundierte Konkurrenzanalyse durch.

2. Creation

Damit Inhalte die richtige Zielgruppe erreichen und deren Bedürfnisse abholen, müssen Content Creation und SEO einer zentralen Strategie entspringen. Für jedes Content Piece definierten wir daher:

  • Welchen Search Intent wollen wir bedienen?
  • Welches Ziel verfolgen wir mit dem jeweiligen Inhalt?

Der Search Intent und das Ziel eines Beitrags bilden zusammen den Leuchtturm, der die Texterstellung anleitet. Erfolgreicher Content bedingt aber nebst ausgeprägtem SEO Know-how auch hervorragende redaktionelle Skills. Dazu stellten wir ein kleines Team an qualifizierten Texter:innen zusammen, die höchste Kompetenz, Zuverlässigkeit und genügend Fachwissen mitbrachten.

Da HuggyStudio mit no-code.ch kein 0815-Wissen verbreiten, sondern vielmehr wertvolle Insights liefern möchte, basiert der erstellte Content auf Know-how aus erster Hand. So führten wir für jedes Content Format Interviews mit Daniel Abebe und Team.

Marco Schlauri führte diverse Interviews für die Content Creation mit Daniel Abebe.

Anhand eines ausführlichen Briefings sowie der Transkription der Interviews entwarfen unsere Texter:innen alsdann den ersten Draft. Wir unterstützten in diesem Prozess mit Redigieren und Lektorat der geschriebenen Inhalte, um bestmögliche Qualität – inhaltlich und sprachlich – zu gewährleisten.

Content Creation Workflow für HuggyStudio
Workflow für die Content Creation für no-code.ch

Nach Finalisieren der Content Pieces lieferten wir diese jeweils an HuggyStudio zur Abnahme.

Das Projekt zeigte einmal mehr: Die richtige Themenwahl allein reicht nicht aus. Das korrekte Vorgehen ist genauso zentral, um mit SEO Content Mehrwert zu erzeugen.

Die Mischung macht’s aus: Digital Leverage bringt die Leidenschaft für Texterstellung mit, hat dabei aber immer einen klaren Fokus darauf, was die Zielgruppe sucht.
Quelle: Rossana A. Ammann, Community & Marketing Manager HuggyStudio

Dazu gehört ebenfalls, die Distribution der Inhalte bereits in den Creation Prozess einfliessen zu lassen.

3. Distribution

Nach Publikation des Contents war unser Job keinesfalls getan. Nur mit der gezielten Distribution der Inhalte gelangen diese schliesslich an die Zielgruppe. Daher befassten wir uns auch hierzu mit den relevanten Fragen:

  • Wo hält sich die Zielgruppe auf?
  • Mit welchen Massnahmen verschaffen wir no-code.ch mehr Sichtbarkeit?
  • Wie steigern wir die Domain und Topic Authority

Unser Strategie: Einen Link nach dem anderen bauen, um für No-Code ein positives Momentum zu generieren. Durch die zusätzlichen Links erhielten die Blogartikel mehr Sichtbarkeit in den Suchresultaten, was wiederum zu mehr Visits und mehr Links führte. So kreierten wir einen positiven Flywheel Effekt, der auch ein gutes Jahr nach den ersten Linkbuilding Kampagnen weiterhin anhält.

Flywheel Effekt

Und auch Social Media ist in diesem Case ein wichtiger Distributionskanal: organische Postings auf LinkedIn halfen HuggyStudio, Nähe zur Community aufzubauen und mit dieser zu interagieren. Likes und Shares steigerten die Reichweite der Inhalte innerhalb der sozialen Netzwerke. Manche dieser Inhalte wurden in externen Postings, Kommentaren oder Blogs wieder aufgegriffen. Diese Erwähnungen und Backlinks hatten wiederum einen verstärkenden Effekt auf unser Flywheel.

no-code.ch wird in einem Blogartikel der autoritären Website Formstack erwähnt.

Abschliessend setzten wir für no-code.ch ein übersichtliches Tracking und Reporting auf, um sie über aktuelle Entwicklungen zu informieren. Aus diesen Schlüssen können fortlaufend Optimierungen vorgenommen und Massnahmen sowie Inhalte aktualisiert werden.

Das Resultat

Der starke Fokus auf Content Qualität in Kombination mit einer klaren Ranking- und Linkbuilding Strategie hat zur Freude aller viele Früchte getragen.

Traffic

Insbesondere der organische Traffic hat seit dem Launch von no-code.ch kontinuierliches Wachstum verzeichnen können. Er ist innerhalb eines Jahres von 0 auf über 3’000 organische Klicks im Monat angestiegen.

Organischer Traffic seit dem Launch (2021-2022) – Quelle: Google Seach Console

Links und Authority

Und auch das Investment ins Backlinkbuilding und die Content Distribution hat sich ausgezahlt. no-code.ch hat seit Anfang 2021 gut 150 Links von knapp 70 Domains dazu gewonnen.

Screenshot gewonnenen Backlinks für no-code.ch
Gewonnene Backlinks seit Go-live der Plattform - Quelle: Ahrefs

In einem nächsten Schritt wird es nun darum gehen, das Potential des gewonnenen Traffics zu nutzen und diesen stärker zu monetisieren.

Partnerschaft

Für HuggyStudio hatte die Zusammenarbeit weitere wichtige, wenn auch nicht messbare Ergebnisse hervorgebracht. Und zwar gewannen sie laut Daniel Abebe mit Digital Leverage nicht nur einen kompetenten Partner dazu, sondern durften vielmehr auf einen «inoffiziellen CMO» zählen.

Sie konnten gänzlich darauf vertrauen, jemanden gefunden zu haben, der sowohl im technischen SEO als auch in der Content Erstellung und dem Management das Maximum herausholt. Das sparte interne Ressourcen und liess mehr eigenes Investment in ihr tägliches Business zu. Wir danken HuggyStudio und insbesondere CEO Daniel Abebe für das entgegengebrachte Vertrauen.

Digital Leverage hat beim Launch von no-code.ch stets die Interessen von HuggyStudio priorisiert. Sie wussten immer, was für uns wichtig war, ohne dabei den Fokus auf die Zielgruppe zu verlieren. Von Anfang an haben sie an uns und an unsere Idee geglaubt. Dabei haben sie hohe Flexibilität und grosses Verständnis für den Wachstumsprozess, der ein Start-up durchlebt, bewiesen.
Quelle: Daniel Abebe, Co-Founder & CEO HuggyStudio

Gewusst?

Dieser Blog wurde auf WordPress erstellt – eines der ersten Tools, das die Kreation von Websites ohne Coding ermöglicht.

Uns hat das Thema No-Code seit Beginn der Zusammenarbeit nicht mehr losgelassen. Umso mehr freut es uns, dass wir HuggyStudio auch heute noch mit SEO-fokussiertem Content Marketing und Coaching zum Aufbau von internem Wissen unterstützen dürfen. So lernen wir bei jedem Task mehr über das Engineering mit No-Code dazu.

Vielleicht sind auch wir bald richtige No-Code-Profis, let’s see! Wer mehr über die Möglichkeiten von No-Code wissen möchte, besucht no-code.ch.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Weitere Beiträge